Inspired by Life #124

Eigentlich braucht es ganz wenig, um glücklich zu sein. Wenn man ins Blaue spinnen darf, wird die Wunschliste gerne lang, Wünsche und Träume haben wir alle. Doch besinnt man sich darauf, was man wirklich davon zum Glücklichsein braucht, wird die Liste ganz kurz.

Das ist jetzt auch nicht wirkliche eine bahnbrechende Entdeckung von mir und uns allen nicht neu, aber mir fällt immer wieder an mir selbst auf, dass man es so schnell vergisst. Es sind die kleinen, manchmal auf den ersten Blick auch unbedeutenden Momente, die so wertvoll für uns sind, uns glücklich machen und Kraft geben, es mit dem Trubel da draußen aufzunehmen. Ein spontaner Ausflug ans Meer, das Durchbrechen der Sonne durch die Wolken im richtigen Moment, das freudige Begrüßen meines kleinen Hundes nach einem stressigen Tag, ein Kuss im Regen und das unschöne Wetter ist auf einmal völlige Nebensache, eine süße Aufmerksamtkeit, mit der man nicht gerechnet hat… All diese kleinen Momente machen mich glücklich und kosten … nichts. Nichts außer vielleicht ein paar liebe Gedanken, die sich jemand um einen macht oder ein bisschen Aufmerksamkeit von einem selbst, um die kleinen Momente für sich wahrzunehmen und zu schätzen zu wissen.

Mit ein paar dieser kleinen Momente möchte in die neue Woche starten.

(1) Seaside – Eines meiner absoluten Lieblingsbilder von unserem Strandausflug. Bald folgt ein Post dazu.

(2) Rosa Aussichten – Ein Alltime-Favourite. Die Rosenlimonade geht einfach immer und leuchtet so schön rosa in der Abendsonne.

(3) Bedtime – Ach komm, wir können auch einfach liegen bleiben, oder etwa nicht?

(4) Spring! – Der Frühling zeigt sich endlich. Die ersten Krokusse verkünden endlich in bunten Farben den Frühling.

(5) Hamburg-Love – Und mal wieder ein Postkarten-Motiv von meinem geliebten Hamburg.

(6) Sweets – Gestern hatte ich mein Rezept für süße, softe Cheesecake-Cookies für euch. Es muss ja nicht immer gleich ein ganzer Kuchen sein.

(7) Nailart – Auch dieses Bild dürfte euch bekannt vorkommen. Ich habe mich an einer minimalistischen Metallic Nailart versucht.

Nun wünsche ich euch erstmal einen tollen Start in die neue Woche,
eure Mona

Bookmark the permalink.

10 Comments

  1. Wunderschöne Bilder ♥ Das Nailart Pic ist echt krass! :o
    Das würde ich auch gerne so gut können!
    Liebste Grüße
    Carmen

  2. Ein paar wundervolle Worte zum GLÜCKLICH sein. Besser kann man es nicht schreiben…Ich liebe deine Püncktchen- Strumpfhose unter der Jeans. ;-)
    Liebe Grüße
    instylequeen.de

  3. Das ist echt ein wundervoller Post :) Jedes Mal wenn ich auf deinen Blog schaue, denke ich mir, wie recht du hast. Finde deine Posts super inspirierend. Und Hamburgs ist auch meine absolute Lieblingsstadt.

    Liebe Grüße,
    Julia

  4. Sehr schön geschrieben. Mir geht es auch so. Es gibt zusammenfassend dann doch nur eine kleine Liste mit Dingen, die mich unendlich glücklich machen :)
    Liebe Grüße
    Larissa

  5. Das sind wirklich wunderschöne Bilder – du scheinst also eine tolle Woche gehabt zu haben :)

    Liebe Grüße,
    Anna von whenanna.com

  6. Schön Geschrieben und toller Rückblick ;)
    Eure Bilder mag ich total gerne.

    Alles liebe

  7. Ein schöner Rückblick, das Nailart habe ich schon gewunder! Die Cookies schaue ich mir gleich mal an, vielleicht sind die was fürs nächste Wochenende :)
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

  8. So ein schöner Rückblick. Das Naildesign und die Cookies stehen bei mir übrigens ganz oben auf der NACHMACHEN-Liste.
    Ansonsten kann ich dir nur zustimmen – die kleinen Momente die völlig ungeplant passieren, sind meistens die Schönsten und Bedeutsamsten.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  9. Sehr schöner Post. Ich mag deinen Stil sehr gerne :)
    Und die Nägel sehen bezaubernd aus!

  10. Oh, was für ein süsser Hund, der ist ja echt Zucker! Und gut, dass du mich an das Nageldesign erinnerst, ich wollte das unbedingt mal ausprobieren, kam aber noch nicht zum Streifenshoppen =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

Kommentar verfassen